Mitglied der Genossenschaft werden

Weil die inneren Werte zählen.

Genossenschaftliches Wohnen ist eine der verbreitetsten Wohnformen Deutschlands – neben dem Wohnen zur Miete und im Eigentum.

Sicher wie Eigentum, flexibel wie Miete.

Dabei kombiniert es die Vorteile aus beidem:

Passt die Wohnung nicht mehr zu den eigenen Bedürfnissen, können unsere Mitglieder unkompliziert in eine andere, freie Wohnung der Genossenschaft umziehen.
Ist am Haus etwas kaputt, müssen die Grünflächen im Hof gepflegt werden oder benötigen Sie Hilfe beim Montieren der Gardinenstange, kümmert sich die Genossenschaft schnell und unbürokratisch darum.
Und Sie wohnen bezahlbar und sicher. Denn als Genossenschaftsmitglied (und damit Miteigentümer) genießen Sie ein lebenslanges Wohnrecht, wenn Sie Ihre vertraglichen Verpflichtungen regelmäßig erfüllen.

Kaution und Provision gibt es bei Genossenschaften nicht.

Wenn Sie Mitglied werden, kaufen Sie Genossenschaftsanteile, die – sollten Sie später wieder aus der Genossenschaft austreten – wieder zurückgezahlt werden.

Das Mitglied steht im Mittelpunkt

Genossenschaften arbeiten nicht gewinnorientiert und sind keinen Aktionären oder Anteilseignern verpflichtet, sondern einzig und allein ihren Mitgliedern. Erwirtschaftete Überschüsse werden in die Erhaltung und Modernisierung der Bestände, Neubau und in den Ausbau der Service- und Mitgliederangebote gesteckt. Und noch besser: Hat die Genossenschaft über das Jahr gut gewirtschaftet, zahlen inzwischen viele Genossenschaften ihren Mitgliedern am Jahresende eine Gewinnbeteiligung in Form einer genossenschaftlichen Rückvergütung oder Dividendenzahlung aus.

Über den Kurs der Genossenschaft kann jedes Mitglied gleichberechtigt mitbestimmen:

Die demokratische Organisation von Genossenschaften gewährleistet, dass stets im Sinne der Mitglieder entschieden und gehandelt wird.

Umfassender Service

Bei Wohnungsgenossenschaften ist es selbstverständlich, dass Hausmeister und Handwerker kleine Reparaturen schnell und unbürokratisch ausführen. So bieten Wohnungsgenossenschaften einen guten Rundumservice. Spezielle Ansprechpartner gibt es in der Regel auch bei Ihren Fragen oder Unklarheiten zur Abrechnung der Betriebskosten, zur Miete, bei versicherungsrechtlichen Problemen oder bei Wünschen zur Instandhaltung und Modernisierung.